Bunte Bilder, Musik und noch viel mehr…

… Wer von uns hat nicht schon so manches Mal das Gefühl gehabt, sich ein Bein auszureißen, um nach Möglichkeit jeden einzelnen Lerner irgendwie sinnlich zu berühren und sich trotzdem nach dem Nutzen gefragt, den all diese Verrenkungen unter dem Strich bringen. (Nicht zuletzt auch dann, wenn am anderen Ende des Tisches ältere Hasen auf neue Unterrichtsideen gelegentlich mit einem über die Jahre ziemlich abgeklärten Lächeln reagieren.) Und als ob es nicht schon genug wäre mit dem Kärtchen basteln, Spiele malen, Kleiderkoffer für imaginäre Modenschauen anschleppen: Nun kommt  auch noch das WEB 2.0 mit all seinen Möglichkeiten, aber auch als weitere Herausforderung daher,  die Sinne der Schüler lernförderlich anzusprechen.

Interessant in diesem Zusammenhang finde ich die Untersuchung zu Learning Styles von Pashler, McDaniel, Rohrer und  Bjork, die im Dezember 2008 die empirische Berechtigung der weitverbreiteten Annahme in Frage stellt, man könne Lerntypen nach Kriterien wie visuell, auditiv, haptisch usw.  beschreiben. Vielmehr versuchen die Autoren, die Weichen vom „multimodalen turn“  hin zur stärkeren Berücksichtigung von Begabungen, Vorwissen und kulturellen Annahmen für erfolgreiches Lernen zu stellen.

Beim Einsatz von Neuen Medien geht es also (idealerweise)  um viel mehr als den  zu jeder Zeit und von jedem Ort möglichen  Zugriff auf fetzige Tunes, bunte Bildchen und das Ansprechen der Sinne. Es geht viel tiefer hinein, in die „Innereien“ der Lerner, so dass sie sich aus dem Computersitz heraus nach vorne lehnen und in den Inhalten verfangen, sich von ihnen gefangen nehmen lassen.

Wie schwer es ist, das in die Praxis umzusetzen, merkt man erst, wenn man es selbst versucht. Das wird bei mir in den nächsten Wochen zum Thema Podcasting  passieren und ich bin sehr gespannt, was dabei herauskommt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: